Daten monetarisierung

by Lukas Ellmann Lukas Ellmann Keine Kommentare

Data Commercialization

Wie weit ist die deutsche Wirtschaft im Bereich der Datenkommerzialisierung bzw. in der Daten Monetarisierung? Nutzt der Mittelstand seine Daten zielorientiert und verkauft eventuell sogar schon seine Erkenntnisse? Können Dienstleister hier ansetzen und den Unternehmen zeigen wie es geht?

Dieser Beitrag soll Ihnen dabei helfen den deutschen Markt besser einzuschätzen und als Anreiz für Unternehmer dienen, sich mehr mit dem Thema zu befassen. Wir richten uns direkt an folgende Personengruppen:

  • Service-Provider für deutsche Unternehmen
  • Unternehmer, die mehr aus Ihren Daten machen wollen

Vorab die Frage an Sie: Zu welcher Gruppe zählen Sie sich?

Was ist Data Commercialization?

Heute weiß die breite Masse das, was Google, Facebook und Microsoft (u.a.) bereits seit Jahren wissen. Daten und Einblicke sind wertvoll und können monetarisiert werden. Unter dem Oberbegriff “Data Commercialization” werden verschiedene Methoden zur Monetarisierung von Daten zusammengefasst. Strategien für diese Kommerzialisierung gibt es jede Menge, doch es ist äußerst wichtig zu verstehen, dass Daten erst dann etwas wert sind, wenn sie auch eingesetzt werden.

Im Zuge der Industrie 4.0 und des Internet-of-Things werden auch immer mehr Daten direkt aus dem produzierenden Gewerbe gesammelt, analysiert und zum Beispiel für die internen Prozesse verwendet. Data Commercialization beschreibt aber nicht diese interne Verwendung, sondern die externe. Auch für andere Unternehmen, Kunden oder Lieferanten können die Daten aus Ihrem Unternehmen wertvoll sein. Wie genau Sie das herausfinden können und mögliche Anwendungsfälle besprechen wir beispielhaft nach unserem kurzen Marktüberblick.

Wie stark nutzen die deutschen KMUs ihre Daten?

Im Jahr 2017 haben 72,1 % der befragten IT-Verantwortlichen gesagt, dass sie Big Data nutzen, oder die Nutzung planen, für Ihre kundenzentrierten Prozesse. Ca. 60 % nutzen, oder wollen Big Data nutzen, für die internen Prozesse, aber nur 32 % wollen neue Geschäftsmodelle aufspüren und nur 26 % wollen diese entwickeln.

Wir gehen davon aus, dass dies an dem Fachkräftemangel liegt und sehen hier gute Chancen für Dienstleister. Als IT-affiner Dienstleister könnten Sie sich auf die Suche nach kooperationswilligen Mittelständler machen und zusammen ein Geschäftsmodell vorantreiben.

Allgemein herrscht noch zu wenig Bereitschaft oder Möglichkeit zum Datenaustausch. Theoretisch besteht die Möglichkeit sich an vielerlei Stelle mit Anderen auszutauschen: Kunden, Lieferanten, Partnern oder kommerziellen Datenanbietern. Selbst mit Wettbewerbern könnte man sich austauschen, doch egal über welche Kategorie wir sprechen, nie haben mehr als 20 % der Befragten gemeldet, dass Sie eine solche Partnerschaft nutzen1.

Wir möchten unter anderem an dieser Stelle ansetzen und herausfinden, warum der Austausch bislang eher schleppend verläuft. Teilen Sie uns gerne weitere Punkte mit auf die Sie eine Antwort suchen und kontaktieren Sie uns ebenfalls für eine Marktanalyse in Ihrem speziellen Feld. Nutzen Sie hierfür gerne unser Kontaktformular: Hier klicken

Unsere Mission

“Wir analysieren eigeninitiativ, oder in Kooperation mit unseren Kunden, zukunftsorientierte Märkte. Auf diese Weise bieten wir unseren Kunden exklusive Marktinformationen, welche Ihnen als Grundlage Ihrer unternehmerischen Entscheidungen helfen. Zusätzlich unterstützen wir unsere Kunden bei der Implementierung durch Produkte, Seminare und Projektmanagement-Koordination.”

Wie können Sie ihre Daten monetarisieren?

Wir arbeiten aktuell an einem allgemein gültigen Schritt-für-Schritt Plan der Ihnen zeigt, was es braucht, damit Sie Ihre Daten gewinnbringend nutzen können. Lassen Sie uns gerne Ihre Email-Adresse hier und wir benachrichtigen Sie wenn wir mit der Erstellung des Handbuchs fertig sind.

An dieser Stelle sei gesagt, dass es verschiedene Möglichkeiten zur Verwendung Ihrer Daten gibt. Wir ziehen hier gerne die Arbeit von Thomas und Leiponen heran, welche sechs Möglichkeiten der wert bringenden Nutzung von Daten herausgearbeitet haben2:

  • Datenlieferant
  • Datenmanager
  • Datenverwalter
  • Anwendungsentwicker
  • Dienstleister
  • Datensammler

Schauen Sie sich gerne die Publikation an, wenn Sie mehr über die einzelnen Möglichkeiten erfahren wollen. Wir beschränken uns hier auf ein Beispiel im B2B und eines im B2C.

Datenaustausch zwischen Unternehmen

Wenn Sie Ihren Kunden genau kennen, können Sie auch sehr leicht weitere Unternehmen benennen, die die gleiche Zielgruppe haben. Hiermit sind keine Konkurrenten gemeint, sondern mögliche Partnerunternehmen. Ein tolles Beispiel bietet die Tourismusbranche. Airlines und Hotels haben eine sehr ähnliche Zielgruppe und können Daten untereinander gewinnbringend austauschen. Es ist zum Beispiel möglich und sinnvoll, dass Airlines ihre Buchungsdaten (natürlich anonymisiert) an Hotels weiterleiten. Diese können die Daten dann nutzen, um Kapazitäten zu planen, Werbeaktionen zu koordinieren oder Trends abzulesen. Eine Kooperation wäre hier sehr sinnvoll.

Datenbereitstellung für Kunden

Eine Kategorie die Amazon sehr gut beherrscht, ist der Mehrwert für den Kunden. Seitdem sie ihre eigene Logistik vorantreiben und nicht mehr ausschließlich auf die DHL und andere Lieferdienstleister setzen, haben sie die Möglichkeit ihren Kunden noch mehr Einblick in die Lieferung zu geben. Während man noch vor ein paar Jahren wusste dass das Paket irgendwann am kommenden Dienstag geliefert wird, kann man heute nahezu in Echtzeit sehen wo sich das Paket befindet.

Das sind zwei kurze Beispiele wie auch Sie Ihre Daten verwenden können. Tragen Sie sich gerne für unser Handbuch ein, damit Sie eine solche innovative Leistung auch für Unternehmen erstellen können.

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

Ihr Name

Ihre Email

Ihr Anliegen

Beschreiben Sie uns kurz Ihr Anliegen

Quellen

1: Capgemini. Studie IT-Trends 2018.
2: Thomas, Llewellyn & Leiponen, Aija. (2016). Big data commercialization. IEEE Engineering Management Review. 44. 10.1109/EMR.2016.2568798.

Top